Die Kleinen ganz groß!

Wer kennt es nicht, das peinliche Kinderfoto von sich selbst, welches am besten irgendwo in der hintersten Ecke des Schrankes verstaubt? Bei dem man das Gefühl hat, die eigenen Eltern hätten einen nicht liebgehabt? Bei dem man am Geschmack derer zweifelt, die einen großgezogen haben?

Kindermode ist schon lange nicht mehr das, was sie einmal war! Früher musste sie vor allem einen praktischen Aspekt erfüllen, auf die Ästhetik wurde dabei in den meisten Fällen eher weniger geachtet.

Aber zum Glück tut sich in der Welt der Mode dahingehend immer mehr und wir können unsere Kleinsten schon in kindgerechte Kleidung stecken, welche ihnen Bewegungsfreiheit garantiert und trotzdem im Trend liegt. Der Sinn für Mode sollte auch bei Kindern, natürlich nur in einem gesunden Maße, nicht vernachlässigt werden, denn es könnte genauso gut sein, dass wir uns in 20 Jahren die als peinlich deklarierten Fotos unter die Nase halten lassen dürfen.

Vor allem in jungen Jahren gibt es für die Kinder keine cooleren Menschen als die eigenen Eltern und das gilt für alles was sie verkörpern. Da spielt der Kleidungsstil natürlich eine große Rolle, nicht umsonst will der Nachwuchs immer das tragen, was Mama oder Papa anhaben.

Natürlich ziehen wir den Kiddies dann auch gerne das an, was wir selbst am angesagtesten finden und da wird Kindermode mit Wiedererkennungswert immer wichtiger.

Es darf jedoch nie außer Acht gelassen werden, was das Kind denn eigentlich will. Kommt es vor, dass es ein Kleidungsstück überhaupt nicht tragen will, dann sollte man diesen Wunsch auch respektieren, denn auch Kinder können Spaß an der Mode haben und sollten diesen nicht verlieren. Denn es geht nicht nur um Fashion, sondern darum seine eigene Persönlichkeit auszudrücken.

Wichtig ist es auch immer, bei Kinderkleidung auf gute Qualität zu achten, denn die Sachen werden schneller dreckig als einem lieb ist und werden deswegen auch dementsprechend oft gewaschen. Da wäre es doch schade, wenn der Lieblingspulli gleich nach der ersten Wäsche kaputt geht. Feste Nähte, weiches Material und keine chemischen Zusätze, das sind die wichtigsten Grundregeln beim Einkauf.

Beachtet man diese paar wenigen Dinge, dann steht einem coolen Style für coole Kids absolut nichts mehr im Weg und die Kleinen können ganz groß rauskommen!